Farb-Anschlag auf jüdische Gedenkstätte in Alt-Hohenschönhausen

Farb-Anschlag auf jüdische Gedenkstätte in Alt-Hohenschönhausen

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in Berlin einen an die Zerstörung einer Synagoge erinnernden Gedenkstein mit grüner Farbe übergossen.

In der vergangenen Nacht wurde der Gedenkstein für die Synagoge der jüdischen Gemeinde in Hohenschönhausen, die 1938 zerstört wurde, mit grüner Farbe beschmiert.  Eine Spaziergängerin habe das beschmierte Mahnmal an der Konrad-Wolf-Straße im Berliner Ortsteil Alt-Hohenschönhausen am frühen Morgen gegen 5.30 Uhr entdeckt und gemeldet. So lautete heute die Pressemeldung der Polizei. Wir sind schockiert und fassungslos!

Die SPD Alt-Hohenschönhausen verurteilt den antisemitischen Farbanschlag auf den Gedenkstein auf schärfste! Diese abscheuliche Tat dürfen wir nicht einfach hinnehmen. Wir bekämpfen entschlossen Rassismus – egal ob er sich gegen jüdische Menschen, muslimische Frauen und Männer, Sinti und Roma, People of Color oder andere Gruppen richtet.

Für mich steht fest, dass in unserer pluralistischen Gesellschaft jede Person die Gewalt gegen Menschen und Dinge ausübt, jede Glaubwürdigkeit verloren hat. Gewalt ist nie ein Mittel im inhaltlichen Streit um den besten Weg.

Share this content:

Dirk Liebe

Liebe trat 1990 als Tischlerlehrling in die SPD ein. Er ist stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD Lichtenberg. Von 2006 bis 2016 war er Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung des Bezirks Lichtenberg. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2021 kandidierte er im Wahlkreis Lichtenberg. Er zog über Platz 3 der Bezirksliste Lichtenberg seiner Partei ins Abgeordnetenhaus ein und ist dort sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion und Mitglied im Hauptausschuss.

Schreibe einen Kommentar